+49 177 5046522 berdi@christoph-berdi.de

Die Titelstory in absatzwirtschaft 6/2012 hat das Verhältnis von Marketing-Forschung zum Thema. Auf die Wunschliste der Diskussionsteilnehmer ganz oben: eine Einrichtung wie das Marketing Science Institute (MSI) in den USA. Das MSI ist als Non-Profit-Organisation dem Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis im Marketing verpflichtet, unterhält ein eigenes Forschungsprogramm, veröffentlicht die Ergebnisse und setzt die Agenda für die Marketingforschung in den USA. Damit liefert es Wissenschaftlern und Praktikern Orientierung. Die derzeitigen Top-Themen:

  • Using Market Information to Identify Opportunities for Profitable Growth
  • Understanding Customer Experience and Behavior
  • Developing Marketing Capabilities for a Customer-focused Organization
  • Identifying and Realizing Innovation Opportunities
  • Delivering Value Through Enhanced Media and Channels
  • Managing Brands in a Transformed Marketplace
  • Allocating Resources to Marketing Activities
  • Leveraging Research Tools and New Sources of Data

Klingt sehr vertraut. Wenn ich mit Marketing-Professionals in Deutschland rede kommen ähnliche Themen zu Sprache. Der Wunsch nach einer solchen Organisation in Deutschland klingt erstmal nachvollziehbar. Professor Björn Bloching von Roland Berger Strategy Consultants erklärte im Roundtable: “So eine Organisation zu etablieren, ist ein Gebot der Stunde. Wenn wir dann noch in der Lage wären, in den Unternehmen für eine Akzeptanz des Überbaus zu sorgen – also ein echtes Verständnis von Kundenzentrierung und Marketing zu schaffen -, und den jungen Menschen, die von der Uni kommen und , rigorous’ sind, erlauben, ihr Wissen anzuwenden, dann haben wir eine Befruchtung in Richtung Praxis und Universität. Denn die deutsche Wirtschaft ist zwar im Vertrieb gut aufgestellt, im Marketing hat sie aber eindeutig ein Defizit – wie gut wären wir, wenn wir das auch noch könnten?”

Wie ist Ihre Erfahrung mit dem Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis im Marketing? Elfenbeinturm versus echtes Geschäftsleben? Oder befruchtend? Oder nicht existent? Und wäre ein deutsches MSI das Gebot der Stunde? Kommentare von Studenten, Marketing-Praktikern und Wissenschaftlern sind willkommen!