+49 177 5046522 berdi@christoph-berdi.de

24.05.2013 – Perfektes Timing: Während sich die Aufmerksamkeit von Fußballdeutschland auf das Champions-League-Finale zwischen Borussia Dortmund und FC Bayern München konzentriert, erinnern Roland Berger Strategy Consultants mit einer Pressemeldung daran, dass ohne ihre Beratung der BvB vielleicht ganz woanders stünde. Vielleicht sogar in einer Amateurliga.

Zur Erinnerung: 2006 mussten die Schwarz-Gelben vor der Insolvenz gerettet werden. BvB-Fans entsinnen sich mit Grausen an die Monate, in denen die Zukunft des Vereins auf dem Spiel stand. Im dem populären BVB-Song “Wir sind alle am Borsigplatz geboren” heißt es dazu:

Es gab Zeiten da gings uns richtig schlecht. Wir blickten in den Abgrund und schworen uns: jetzt erst recht! Gemeinsam durch das Tränental, geschlossen Hand in Hand, und am Ende der dunkeln Gasse erstrahlt die gelbe Wand.

Dass die gelbe Wand, also die Südtribüne im Dortmunder Stadion, heute nach Meisterschaften und Pokalsiegen wieder strahlen kann, das dürfen sich die Berger-Berater wirklich ans Revers heften. Roland Berger hatte maßgeblichen an der finanziellen Kehrtwende, der eine Neuorientierung im Management und im Umgang mit Spielern, Fans und Marke folgte. Wie das gelang, zeigt diese Grafik:

Erfolgspfad: So wurde der BvB gerettet.

Turnaround von Fußball-Clubs: Erstellt wurde die Grafik vom Roland-Berger-Team in Sao Paulo, Brasilien. Bitte auf die Grafik klicken.

Neue Studie zu den Fußball-Ligen in Europa

Bei RB ist man ohnehin fußball-affin. So gibt es von Roland Berger auch Erkenntnisse zur Faszination der Europaligen. “How exciting are the major European football leagues?”, fragt eine neue Studie. Demnach zählen die Ligen in Deutschland und Frankreich zu den spannendsten und interessantesten für die Zuschauer, weil sie aus Vereinen mit ausgeglichener Spielstärke und Wirtschaftslage bestehen. England und Spanien zeigen dagegen vor allem wegen ungleicher finanzieller Möglichkeiten die geringste Intensität. “Die Spitzen-Teams setzen sich von den kleinen Vereinen teils deutlich ab”, erklärt Studienautor und Roland Berger-Partner Björn Bloching. Beispiel Spanien: “Die Dominanz der beiden prämien- und schuldenfinanzierten Starensembles von Real Madrid und dem FC Barcelona macht einen echten Wettbewerb unmöglich.”

Bundesliga mit bester Perspektive

Die deutsche Bundesliga sei im europaweiten Vergleich hingegen gut aufgestellt: Die Liga ist spannend, die Vereine sind wirtschaftlich relativ gesund und der Sport sei in der deutschen Gesellschaft stark verwurzelt. Bloching ist zuversichtlich: “In naher Zukunft könnte daher die Bundesliga zur größten und erfolgreichsten Liga in Europa werden.”

Wembley, 25. Mai 2013, setzt dafür schon einmal ein Zeichen. Borussia Dortmund gegen FC Bayern München. Sensationell. Auf ein schönes Spiel!