Brand Driven Change und Systemcoding – Bücher zum Markenwandel

Markentechnisch steht die Deutsche Telekom heute besser da denn je. In einem mehrstufigen Prozess hat der Konzern ihren für Mitarbeiter wie Konsumenten undurchdringlichen Markendschungel gelichtet. Jetzt leuchtet magentafarben nur noch eine Marke, das “T”, wo früher T-Com, T-Online. T-Mobile, T-Shop, web´n´walk & Co. nicht für Klarheit, sondern für Verwirrung sorgten. Dafür gab es 2010 den… Continue reading Brand Driven Change und Systemcoding – Bücher zum Markenwandel

“Silicon Valley” der Marken: Cincinnati

2007, als ich Cincinnati das erste Mal besuchte, wollte die Wirtschaftskammer Cincinnati als “Stadt der Marken” etablieren. Drei Jahre später reden Senior Director Neil Hensley und Vice President Doug Moorman, halb im Scherz und halb ernst, bereits vom “Silicon Valley” der Marken. Und warum eigentlich nicht…?

Schmoret zufrieden

Wunderbar erfrischend schildert Karsten Kilian in seinem Büchlein “Marke unser – Branding zwischen höllisch gut und himmlisch verwegen”, warum manchen Marken noch verführerischer sind als Eva und der Apfel in ihrer Hand, und warum der Konsum im Gegensatz zum Biss in die Frucht alles andere zur Folge hat als die Vertreibung aus dem Garten Eden. Wer beruflich… Continue reading Schmoret zufrieden