+49 177 5046522 berdi@christoph-berdi.de

Kennen Sie „Online-Profis“? Sie kennen sicher welche, aber diese hier wahrscheinlich noch nicht. Es handelt sich um Studenten der FH Würzburg-Schweinfurt, die bei einem von Google weltweit ausgelobten Wettbewerb zur Online-Werbung glänzten und den Erfolg gleich in ein eigenes Unternehmen umgesetzt haben: www.online-profis.de.

Das Team mit Daniel Unger, Axel Scheuering und Axel Zimmermann-Pfeiffer belegte in der Google Online-Challange Platz 2 und ließ dabei über 2180 Konkurrenten aus 57 Ländern hinter sich. Es plante und realisierte eine Adwords-Kampagne für den Cinemore-Shop, in dem unter anderem Produkte aus dem Filmmerchandising verkauft werden. Ein Budget von 200 US-Dollar musste reichen, um zum Erfolg zu kommen. Unter der Leitung von Professor Dr. Mario Fischer entwickelten die Studenten spezielle Kampagnen für das Content-Werbenetzwerk und das Suchnetzwerk. Bei den Content-Kampagnen setzten sie auf Placement-Targeting. Dabei kann man zum Beispiel festlegen, auf welchen Webseiten die Google-Anzeigen bevorzugt erscheinen sollen. Um günstige Klickpreise zu bekommen, entwickelten sie eine Long-Tail-Strategie. Dieser “lange Schwanz” ist im Online-Marketing mittlerweile eine etablierte Strategie. In der Interpretation der Würzburger heißt das, dass sie einen ganzen Rattenschwanz an billigen Keywords, 50.000 Stück, generierten. So brachten sie über eine Million Page Impressions in den drei Wettbewerbswochen zustande. Ferner optimierten sie den Onlineshop, der 1000 zusätzliche Unique Visitors bekam und seine Umsätze um 330 Prozent steigerte.

Toll gemacht. Auch von Google. Denn die Google Online Marketing Challenge hat Zigtausend künftiger Marketing-Cracks auf die Werbemöglichkeiten der Suchmaschine geeicht. Wo bleibt die Print Marketing Challenge?