+49 177 5046522 berdi@christoph-berdi.de

“Der weise Mann des Marketings” ist mein Porträt über Philip Kotler in absatzwirtschaft 7/2012 überschrieben. Anlass war die Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die HHL Leipzig. Hier ein Auszug:

(…) Kotler ist ein weltweites Phänomen, und insbesondere Marketer in Asien sind ganz versessen auf seine Ideen und Gedanken. Jüngst war er in den indischen Medien “Business Today”, “The Hindu Business Line” und auf “CNBC India” vertreten.
Unter seiner Mitwirkung und durch seine Arbeit inspiriert wurde auf Bali das erste Marketingmuseum weltweit eröffnet. Sogar den ersten World Marketing Summit hat Kotler in diesem Jahr ins Leben gerufen. Über 1 000 Marketer folgten seinem Ruf nach Bangladesch, um sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen, wie das Marketing zu einer besseren Welt beitragen kann. Ein Ergebnis ist das Dhaka-Manifest, in dem festgeschrieben wurde, dass interdisziplinäre Arbeitsgruppen weltweit entsprechende Konzepte entwickeln werden: in Bangladesch eine Mikro-Krankenversicherung (analog zu den Mikrokrediten), in Großbritannien ein Projekt zur Vermeidung und Verwertung von Lebensmittelabfällen, in Brasilien geht es um Umweltschutz und in den USA um die Verbesserung der Lebensmittelsicherheit.

Phil Kotler an der HHL LeipzigDer World Marketing Summit, der nächste findet 2013 in Kuala Lumpur statt, ist ein Beleg für die Neugier und die Fähigkeit Kotlers, Marketingtrends und Innovationen aus Wissenschaft und Praxis in seine große Marketingstory zu integrieren.Als Ausdruck einer letzten Häutung des großen Marketingdenkers des 20. Jahrhunderts könnte der Kongress sein Vermächtnis werden.

Denn ihm geht es beim World Marketing Summit keineswegs nur um Entwicklungshilfe mittels Marketing, sondern um die Integration des “Human Spirit”, in Kotlers Sinne wohl am besten übersetzt mit Menschlichkeit, in das Marketingkonzept, wie er es in dem Buch Marketing 3.0 beschrieben hat: “Wir unterscheiden zwischen der traditionellen Rolle des Marketings bei der Verbesserung von Gütern, Dienstleistungen und Erlebnissen und dem Social Marketing, um positiv auf die Menschen einzuwirken, sie anzuhalten, auf Drogen und Zigaretten zu verzichten, Müll zu vermeiden, cleverer mit Energie umzugehen.
Marketing wird den Menschen helfen, in ihrem Leben bessere Entscheidungen zu treffen.”

Hier gibt es den ganzen Artikel:

http://www.absatzwirtschaft.de/content/_p=1004040,an=061229021