Das passiert, wenn die Blattmacher der Mut zum starken Bild verlässt…

16.09.2013 – Horst Seehofer nach seinem Wahltriumph in Bayern. Die absolute Mehrheit seiner CSU und die bevorstehende Langeweile in der Politik des Freistaats hat die Bildredaktionen von Süddeutscher Zeitung und Frankfurt Allgemeine Zeitung offenbar dermaßen sediert, dass sie benommen zum langweiligsten aller möglichen Motive für ihre jeweilige Seite eins griffen…. dem Jubelhorst. Die Quittung für fehlenden Mut gibt es heute morgen am Kiosk und in Cafés….

20130916-112642.jpg

Published by Christoph Berdi

Christoph Berdi, Jahrgang 1966, hat an der Universität Dortmund Journalistik und Geschichte studiert und bei der WAZ-Gruppe volontiert. Der Diplom-Journalist arbeitete freiberuflich für verschiedene Medien wie die Deutsche Welle, Süddeutsche Zeitung und Ruhr-Nachrichten, bevor er 1994 als Redakteur zum Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte. Dort arbeitete er zunächst für das „handelsjournal“. Von 2000 bis März 2013 war er Chefredakteur der absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing.

Leave a comment

Your email address will not be published.