McCann rahmt agentur-images in Gold

McCann Erickson wirbt in W&V (3/2010) ganzseitig mit ihrem guten Abschneiden in der Befragung agentur-images 09, die wir gemeinsam mit Handelsblatt und Innofact AG veröffentlicht haben. Damit zeigt die Agentur echt Größe. McCann zeigt das komplette Ranking für Integrierte Kommunikation. So bewirbt McCann, von den Marketingentscheidern auf Platz 4 gesehen, die Konkurrenz gleich mit. Noch überraschender  ist die Tatsache, dass McCann überhaupt mit der Studie arbeitet. Immerhin war Agenturchef Helmut Sendlmeier zur Premiere 2005 ihr größter Gegner und entfachte eine branchenweite Debatte darüber (leider bot die Erstausgabe der Studie wegen einer recht geringen Fallzahl auch die notwendige Angriffsfläche). Dass McCann jetzt das Ranking im Anzeigenmotiv in einen Goldrahmen hängt, ist bemerkenswert und spricht für die Bedeutung, die agentur-images mittlerweile in der Werbebranche hat.

Published by Christoph Berdi

Christoph Berdi, Jahrgang 1966, hat an der Universität Dortmund Journalistik und Geschichte studiert und bei der WAZ-Gruppe volontiert. Der Diplom-Journalist arbeitete freiberuflich für verschiedene Medien wie die Deutsche Welle, Süddeutsche Zeitung und Ruhr-Nachrichten, bevor er 1994 als Redakteur zum Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte. Dort arbeitete er zunächst für das „handelsjournal“. Von 2000 bis März 2013 war er Chefredakteur der absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing.